Schwere Spiel gegen Hofgeismar

„Das wird ein richtig schweres Spiel“, ist sich der Wildunger Trainer Klaus Reinicke vor dem Auftritt seiner Mannschaft am Samstag (19.00 Uhr) in Hofgeismar sicher. „Im Angriff haben sie ihre Probleme, aber hinten sind sie physisch stark und stellen mit gerade mal 22 Gegentreffern im Schnitt eine der besten Abwehrreihen der Liga“, sagt Reinicke und betont, dass man diese Mannschaft nicht unterschätzen dürfe.

„Wir müssen hochkonzentriert an die Sache ran gehen und den Kampf auch annehmen. Im Hinspiel (26:24) war es lange Zeit ein enges Spiel, was wir erst in der Schlussphase für uns entscheiden
konnten“, erinnert Reinicke an den knappen Heimerfolg gegen die mit acht Punkten auf dem drittletzten Platz befindlichen Hofgeismarerinnen. Damit seine Mannschaft wieder das Feld als Sieger verlässt, hat Reinicke unter der Woche Abläufe trainieren lassen, um die kompakte Deckung der Gäste auseinander zu spielen und in möglichst gute Wurfpositionen zu kommen.

Verletzungsbedingt steht noch ein Fragezeichen hinter dem Einsatz von Anamarija Mustapic. Bei denen im letzten Spiel weitestgehend geschonten Spielerinnen Tabea und Kim Eigeland, sowie Mandy Keiling, ist Reinicke optimistisch, dass sie am Wochenende wieder in das Spielgeschehen eingreifen können. Ansonsten hat der Wildunger Trainer seinen gesamten Kader zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.