Schiedsrichter / Sekretäre


Schiedsrichter – Sekretäre – Zeitnehmer

Es bleibt spannend, für alle Aktiven im Handballsport wird in diesem Jahr das Betriebssystem vom (letztjährig eingeführten) ESB in die neue Version nuScore überführt. Das bedeutet für Trainer und Betreuer und für unsere Sekretäre und Zeitnehmer wieder eine neue Hausforderung zu meistern. Zunächst hat der Bezirk drei sogenannte Multiplikatoren ausgebildet, die das neue System bei einer internen Schulung an die daheimgebliebenen Sekretäre und Zeitnehmer vermitteln.

Das hat für uns bisher sehr gut funktioniert, vielen Dank an Sabrina Bock, Falk Wiesemann und Michael Grieneisen. Die interne Schulung war, trotz Sommerferien, sehr gut besucht, und das Resümee war einhellig positiv, die Oberfläche ist übersichtlich und die Aktionen leicht einzutragen. Allerdings ist die Vorlaufzeit etwas verlängert, da man einige Schritte mehr machen muss, bis das Spiel gestartet werden kann. Gewöhnen muss man sich noch an Passworte, PIN und Codes, die nun für jedes Spiel unterschiedlich eingegeben werden müssen.

Hier die Akteure am Zeitnehmertisch: Andrea Albus – Jutta Biermann – Sabrina Bock – Michael Grieneisen – Sascha Grimm – Gabi Gutheil – Heike Jungermann – Kirsten Köhler – Matthias Krones – Stefan Maiweg – Timo Schaumburg – Christian Schnabl – Christiane Schrauf – Marcel Stäuber – Petra Stiel – Jonas Strack – Silke Trarbach – Falk Wiesemann

Auch für die Schiedsrichter wird die Vorarbeit zu den Spielen durch das neue Betriebssystem verändert, Pässe werden nicht mehr kontrolliert, sondern alle Spielberechtigten werden von nuliga vorgeschlagen und ins System übernommen. Die technische Besprechung nimmt weiterhin einen großen Stellenwert ein.

Dennoch sind unsere Schiedsrichter – Michael Bader – Horst Deist – Torsten Grothnes – Stefan Laitsch – Ari Selmani – gut geschult, damit die Saison auch für sie beginnen kann.

Wir bedanken uns für das Engagement für den Handball-Breitensport.

Über neue Sekretäre und Zeitnehmer und auch Jungschiedsrichter oder Schiedsrichtergespanne würden wir uns sehr freuen, denn zusammen macht es auch mehr Spaß. Für Schiedsrichter ist noch zu bemerken, dass die Einsätze bezahlt werden. Zudem stellt der Verein die Schiedsrichterbekleidung. Wer also Interesse hat kann gern unsere Schiedsrichter ansprechen und sich informieren.