Damen – HSG Bad Wildungen Friedrichstein Bergheim

Damen

Damen     |    Klaus Reinicke


Eine extrem schwierige Vorbereitung liegt hinter uns, sowohl bezüglich der Planung, als auch der Belastungssteuerung. Die einzelnen Phasen im Schnelldurchlauf: Individual-Training mit App-Überwachung und Skype-Konferenzen, Kleingruppen-Training mit 5, dann mit 10 Spielerinnen (mit Kontaktsperre) und zum Ende Mannschaftstraining mit Kontakt.

Keine leichte Situation, die die Mannschaft aber willensstark gemeistert hat. Im Moment befinden wir uns in der Phase zur direkten Saisonvorbereitung mit vielen Trainingsspielen. Ein Ausblick auf die Saison ist schwierig, da für die Teams der BOL völlig unterschiedliche Vorbereitungsmöglichkeiten geherrscht haben und herrschen.

Für uns steht mit einem Durchschnittsalter von 21 Jahren und durch mehrere Zu- und Abgänge die Weiterentwicklung im Vordergrund. Wie die Serie verläuft, weiß niemand; ob alle Spiele gemacht werden können oder ob vorzeitig abgebrochen wird, wird man sehen.

Eins ist sicher: Es ist die erste Handballsaison unter Pandemiebedingungen, sie ist also als historisch zu betrachten und wird eine völlig neue Erfahrung für uns alle sein. Wir hoffen, Zuschauer, Freunde und Fans bei den Spielen in den heimischen Hallen begrüßen zu können.