Sieg vor heimischer Kulisse – HSG Bad Wildungen Friedrichstein Bergheim
Herren

Sieg vor heimischer Kulisse

Mit einem Sieg vor gut besuchter heimischer Kulisse konnte die HSG Bad Wildungen Ihren Platz im oberen Drittel der Tabelle festigen. Nach einer 5:2 und 10:5 Führung nach 10 min. nahmen die Gäste aus Kassel Ihre erste Auszeit. Mit einer konzentrierten und fleißigen Abwehrarbeit gelang es der HSG, den Gegner zu Fehlpässen und technischen Fehlern zu zwingen, die im Gegenzug meist mit Torerfolg belohnt wurden. Der Vorsprung konnte verdient bis zur Halbzeitpause auf 8 Tore ausgebaut werden, denn auch im Positionsangriff zeigte die HSG eine solide Leistung, die gelegentlich mit Spielvarianten meist erfolgreich ergänzt wurde.

Aufgrund der Tatsache, dass das Spiel recht früh entschieden war – 12 Tore Führung für die HSG in der 41. Minute zum 30:18 – hatte Interimscoach J. Kaus die Möglichkeit, auch die Auswechselspieler mit langen Spielzeiten zu belohnen. Diese bedankten sich ebenfalls mit einer couragierten und respektablen Leistung, die Tordifferenz wurde zu keinem Zeitpunkt geringer als 9. Mit jeweils 13 und 10 Treffern dominierten zwar die Wildunger Florian Hess und Jan Appel den Angriff, prinzipiell muss man aber der gesamten Mannschaft ein großes Lob für Ihr engagiertes Auftreten aussprechen.

Aufstellung Bad Wildungen: Hess (13), Appel (10), Stichling (3), Lambrecht (3), Mentel (2), Krathge (3), Ayanoglu (1), Buchholz (3), Keil (1), Kirschnik (2)