Letztes Saisonspiel der Herren

Am Samstag empfängt die HSG Bad Wildungen zum letzten Saisonspiel als Bezirksoberligist die Mannschaft von SVH Kassel. Dabei hoffen die Wildunger auf zahlreiche Zuschauer. „Ja, wir sind abgestiegen. Doch ich bin stolz auf meine Mannschaft und darauf wie sie sich im Laufe der Saison entwickelt hat und wie sich die Mannschaft präsentiert, seid ich sie im Oktober übernommen habe“, erklärt Wildungens Trainer Markus Appel.

„Es war keine leichte Aufgabe. Die Mannschaft war sehr verunsichert, personell stark unterbesetzt und nicht auf die Spielweise eingestellt, die ihre Spieler im Stande sind zu leisten. Wir haben viel verändert“, sagt Appel. Die ist zu deutlich knapperen Ergebnissen gekommen. Mit etwas Glück und auch etwas mehr Cleverness, hätten die Wildunger auch mehr Punkte holen können und müssen. Immer wieder fehlten Bad Wildungen zu wichtigen Spielen Leistungsträger und sie nicht mit dem optimalen Kader antreten konnten wie auch letztes Wochenende. 

Für das letzte Saisonspiel haben sich die Gastgeber noch einmal etwas vorgenommen und wollen mit einem Sieg diese schwere Saison beenden. Um das umzusetzen erwartet Trainer Appel  von allen seinen Spielern bedingungslosen Kampf und Leidenschaft. Über eine gute Abwehr will die HSG  schnell spielen und ihren Zuschauern noch mal beweisen, dass sie es können und dann nächste Saison darauf aufbauen. „Wir haben eine tolle Moral in der Mannschaft und wir steigen mit erhoben Haupt aus der Bezirksoberliga ab. Ich danke meiner Mannschaft und den Zuschauern für ihre Unterstützung“, sagt Trainer Appel abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.