Spitzenspiel gegen Twistetal – HSG Bad Wildungen Friedrichstein Bergheim
Damen

Spitzenspiel gegen Twistetal

Am kommenden Sonntagnachmittag treffen die beiden derzeit besten Handballmannschaften der Liga aufeinander. Das Spiel zwischen dem Spitzenreiter aus Bad Wildungen und dem ärgsten Verfolger auf dem zweiten Tabellenplatz aus Twistetal beginnt um 15:00 Uhr in der „Mehrzweckhalle Mühlhausen“ in Twistetal Mühlhausen und kann getrost als wahres Spitzenspiel bezeichnet werden.

Die Favoritenrolle gehört zwar eindeutig Bad Wildungen, doch damit ist auch ein höherer Druck verbunden, denn alles andere als ein Sieg für die Gäste, wäre eine Überraschung. Des erklärte Ziel von Bad Wildungen: Meistertitel und damit verbundener Aufstieg. Trainer Klaus Reinicke hat zumindest personell alles da, was es zum sportlichen Erfolg braucht.

Die Aufgabe des Coaches war es , Bad Wildungen, zu einer guten Mannschaft zu formen. Im bisherigen Saisonverlauf ist ihm das eindrucksvoll gelungen. Ohne auf die Ergebnisse im Detail zu schauen, kann man dies bei einer Punkteausbeute von 31:1 Punkten jedenfalls mit Fug und Recht behaupten.

Auch die erzielten Tore bzw. Tordifferenz sprechen eine klare Sprache. 496:291 Tore (+205 Tore) sind schon eine Hausnummer.Trainer Klaus Reinicke vor dem Spiel:“„Zuerst einmal sehe ich es so, dass wir – wenn wir unser Spielsystem und -konzept durchziehen können, alle Spieler fit und einsatzbereit sind – in der Lage sein müssen, gegen jeden Gegner gewinnen zu können.

Es wird aber ein sehr schwieriges Spiel. Wir müssen vom Start weg motiviert, kämpferisch und engagiert in das Spiel gehen und auf alles gewappnet sein, was der Gegner auch immer bringt – sei es Manndeckung, defensive oder offensive Abwehr – um jederzeit unser Ding durchziehen zu können.