Neuaufbau im Vordergrund

Am kommenden Wochenende steht für die HSG Bad Wildungen das Auswärtsspiel gegen die HSG Zwehren an. Nach dem für Bad Wildungen der Abstieg nicht mehr zu verhindern ist, steht für das Team von Trainer Markus Appel in den letzten Spielen in der Bezirksoberliga schon der Beginn des „Neuaufbau“ im Vordergrund.

„Ich hoffe, das am ich am Wochenende wieder mit Jan Krathge und Maurice Sattar rechnen kann. Die beiden wurden wegen Abiturvorbereitung auch bei der so schmerzlichen Niederlage gegen Waldau vermisst“, erklärt Trainer Appel.

„Wir werden weiter kämpfen und das Mannschaftsspiel weiter verbessern und kämpfen, denn das sind wir unseren Zuschauern schuldig“, fügt er hinzu. Insgesamt will die heimische HSG alles deutlich besser machen als in der zweiten Hälfte gegen Waldau. Das Hinspiel verlor Wildungen mit 30:35 gegen den Elften. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.