HSG Damen schlagen SV Kaufungen

Keinerlei Probleme hatten die Wildungerinnen mit den Gegnerinnen. Am Ende stand ein völlig ungefährdeter 42:18 (18:8)-Erfolg in der Ense. Und natürlich weiterhin die Tabellenführung. „Eigentlich kann ich niemanden aus meiner Mannschaft herausgreifen, weil alle so gut waren. Aber wenn es sein muss: Beide Torhüterinnen waren herausragend“, befand der Coach.

„Richtig stolz“ war Trainer Klaus Reinicke aber auf das „Feuer“, das er bei jeder Akteurin schon beim Aufwärmen gespürt habe. „Wir haben das Spiel sehr souverän heruntergespielt ohne den Gegner zu unterschätzen. Es war eine geschlossen gute Leistung der Mannschaft.

Auch in den Situation in denen wir ein paar taktische Maßnahmen ausgetestet haben, waren alle sehr diszipliniert und wir haben uns auch von kleineren Fehlern nicht aus der Ruhe bringen lassen. Gratulation und riesen Lob an meine Mannschaft für diese bemerkenswerte Siegesserie!!! “, so Reinicke.

Tore HSG Bad Wildungen: K. Eigeland 3, Straßer 6, Petrich 3, Eder 8, Sattar 1, Coman 7, Michel 4,Sperling 3, T. Eigeland 6 und Köhler 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.