HSG Damen weiterhin auf Platz 2

Vergangenen Samstag fuhr die HSG Bad Wildungen einen 20:17 Erfolg gegen Dittershausen ein und steht damit weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz. Die Vorzeichen für die Partie waren aber alles andere als gut. Gleich fünf Spielerinnen meldeten sich am Tag vor der Partie krank für das Training ab.

Der Großteil ging somit angeschlagen in die Partie, weshalb man auf einigen Positionen verändert beginnen musste. Insbesondere im Angriffsspiel merkte man hier teils fehlende Abstimmung und fehlenden Zug zum Tor. Die HSG war immer dann erfolgreich, wenn sie durch schnelles Passspiel die Abwehr in Bewegung brachte und so Lücken für 1:1 Situationen schaffte. Fortan schaffte es Wildungen, sich eine sieben Tore-Führung zu erspielen, zur Halbzeit waren es noch fünf (13:8).

Man startete nicht gut in Hälfte zwei, sodass der Gegner schnell auf drei Tore verkürzen konnte (12:15). Doch fortan packte die HSG vor allem in der Abwehr besser zu und konnte durch geschicktes öffnen der Abwehr immer wieder Fehlpässe provozieren. Am Ende stand ein völlig verdienter 20:17 Erfolg auf der Anzeigetafel. Dazu Klaus Reinicke: „Es war klar, dass da kein einfacher Gegner auf uns zu kommt. So kann ich mit den 17 Toren hinten gut leben, aber im Angriff hätten es eigentlich ein paar mehr sein müssen – Hauptsache gewonnen!“

Tore für Bad Wildungen: Straßer 7, Petrich 3, Sattar 2,Sperling 2,Coman 3 und Michel 3.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.