Herren

Herren Ansprechpartner: Pascal Böcher

 
In der Saison 2018/19 wird der Kader der Herren mit jungem Potential aus der A-Jugend bereichert, da es zu dieser Saison nicht möglich ist, eine spielfähige A-Jugend zu stellen. Aus diesem Grund werden Maurice Sattar und Jan Krathge mit 17 Jahren schon bei den Herren spielen. Beide haben sehr großen Ehrgeiz und viel Potential. Dazu kommt noch Jan Christoph Cramer, der in der Saison 2016/17 schon bei den Herren gespielt hat. Alle drei sind eine Bereicherung, ganz besonders, weil sie auf Positionen spielen, auf denen wir dringend Verstärkung benötigen.

Aber das soll es noch nicht gewesen sein, Moritz Kuhn, Daniel Ermler und Chris Danneberg werden in der kommenden Saison für die HSG auflaufen. Mit diesem neuen Team soll nun einiges anders werden. In der Vorbereitung ging es in den ersten Wochen nur darum, Kondition und Kraft aufzubauen. Hier ist die ganze Mannschaft dankbar für den Einsatz von Lars Wöber-Heller, der die Jungs in seiner Praxis in dieser Hinsicht mehr als nur optimal gefordert hat. Es wird wieder eine lange, kräftezehrende Saison; um hier wettbewerbsfähig zu sein, sind diese Einheiten ohne den geliebten Handball eine wichtige Basis. Umso größer war die Freude der Jungs, als es endlich wieder in die Halle ging und der Handball zum zentralen Spielgerät wurde.

Unser Ziel für die bevorstehende Saison ist es, vom zähflüssigen individuellen Einzelspiel zum flüssigen Handball kommen. Wir wollen erreichen, dass die Zuschauer in der Halle ansehnlichen Handball von uns geboten bekommen. Genau das ist uns in der vergangenen Saison nur sehr selten gelungen. Die Jungs sollen auf dem Feld lernen, miteinander und füreinander zu agieren, das ist genau das, was den Handball so macht. Um genau das zu erreichen wurden Trainingstage, Trainingsspiele und Turniere durchgeführt, egal wie hoch die Temperaturen diesen Sommer auf dem Thermometer waren.

Auch wenn mit Jonas Jäger und Tobias Böttner zwei sehr starke Spieler und Charaktere die HSG aus beruflichen Gründen verlassen haben, macht sich Trainer Pascal Böcher in dieser Hinsicht keine Sorgen. Wir haben eine ordentliche Mannschaft zusammen und wenn sich jeder Spieler diszipliniert an das Spielsystem hält, werden wir unser Ziel nicht verfehlen.
Wir hoffen, dass uns unsere Zuschauer anfeuern und unterstützen, wenn wir in eigener Halle zeigen wollen, dass wir aus der letzten Saison gelernt haben.

Inhalt folgt in Kürze..

PlatzierungSpieleØ ToreØ GegentoreG:U:V
13116300:0:1
DatumZeitHeimGastTorePunkte
So. 16.09.18 17:30HSC Zierenberg IHSG Reinhardswald I27:202:0
So. 16.09.18 15:30HSG Lohfelden/Vollm.TG Wehlheiden I20:360:2
So. 16.09.18 15:00TuSpo Waldau ISVH Kassel I21:320:2
So. 16.09.18 15:00HSG Baunatal IIGSV Eintracht Baunatal II29:350:2
Sa. 15.09.18 19:00HSG Hofgeismar/Grebenst.HSG Zwehren/Kassel I28:252:0
Sa. 15.09.18 18:30TSV Korbach IHSG Bad Wildungen30:162:0
Sa. 15.09.18 16:00HSG Fuldatal/Wolfsanger IIHSG Ahnatal/Calden I39:302:0