Deutliche Heimsieg

Vor einer gut gefüllten Bergheimer Sporthalle erspielten sich die HSG Bad Wildungen gegen HOSAWO einen deutlichen 28:21 Heimsieg. Das Team HOSAWO konnte nur beim 5:4 in Führung gehen, doch fortan blieb Wildungen immer in Führung und kontrollierte das Spiel. Die Gäste bissen sich gerade im Angriff an einer stabilen Abwehr die Zähne aus.

Zur Halbzeit stand es 14:12. In der zweiten Halbzeit konnte sich Wildungen Tor für Tor absetzen und Spiel endete schließlich 28:21. Trainer Klaus Reinicke zum Heimsieg: „Es war ein verdienter Sieg für uns. Wir haben in der Abwehr als Mannschaft gut gestanden.

Hier und da hatten wir Probleme, dass wir nicht wirklich zuschieben konnten. Und wir hatten heute gute Lösungen gegen das Tempospiel von HOSAWO und auch vorne gegen die Abwehrformation von HOSAWO hat das auch geklappt. Ich denke darauf können wir stolz sein!“

Tore für Wildungen: Eder 2, Klask 1,Straßer 8, Petrich 2,Sattar 9, Sperling 1 und Coman 5.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.