Letzte Herrenspiel 2017

Im letzten Spiel des Jahres tritt die HSG Bad Wildungen in der Ensehalle gegen die HSG Baunatal an. „Man merkt, dass die Jungs den Sieg gegen Eintracht Baunatal immer noch genießen und davon profitieren“, erklärt Bad Wildungens Trainer Pascal Böcher. „Ich hoffe, das wir das was wir in dem Spiel endlich ausgespielt haben, genauso am Samstag wieder in unserem Spielsystem vorhanden ist.

Das jeder für seine Mitspieler kämpft, spielt und läuft. Niemand auf sich selber achtet, sondern das Team im Vordergrund steht“, sagt er. Die einzige Veränderung, die Böcher sich wünscht, ist die Anzahl der Spieler im Training und am Spieltag. „Ich hoffe, das ich auf einen vollen Kader zurückgreifen kann und die Jungs ein zweimal mehr Luft auf der Bank holen können“, sagt der Trainer.

Außer Marius Heerdt und Denis Buchholz (beruflich und privat verhindert) werden voraussichtlich alle Spieler dabei sein. „Wir gehen mit großer Vorfreude und Siegeswillen unserem letzten Spiel im Kalenderjahr 2017 entgegen und wissen, dass wir die HSG Baunatal schlagen können und vor allem schlagen wollen“, erklärt Böcher abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.