Ullrich will den Titel

Das Ziel der Reserve der HSG Bad Wildungen/Friedrichstein/Bergheim ist klar. Der Meistertitel und der damit verbundene Aufstieg in die Landesliga Nord soll erreicht werden. Schon in der vergangenen Spielzeit scheiterten die Badestädterinnen ganz knapp daran.

Der Aufstieg ist das Ziel: die Frauen der HSG Bad Wildungen/Friedrichstein/Bergheim.Und die Bad Wildungerinnen nehmen mit einem vor allem in der Breite verstärkten Kader die neue Saison in Angriff. Die komplette A-Jugend wurde hochgezogen, dazu kommen weitere Neuzugänge. Trainer Peter Ullrich hat den Luxus, über einen 17-köpfigen Kader zu verfügen. Alle Positionen sind doppelt besetzt.

Der Coach übt sich so auch nicht in Zurückhaltung, sondern gibt ein klares Ziel aus. „Understatement macht keinen Sinn. Das Ziel ist der Aufstieg. Mit dem Potenzial können wir niemanden verkaufen, dass wir nur Zweiter oder Dritter werden wollen.“

Potenzial sollte in der Tat genug vorhanden sein. Aus der Jugend kommen Spielerinnen in den Erwachsenenbereich, die zuletzt unter Susanne Bachmann gut ausgebildet wurden und auch Förderung des ehemaligen Leistungszentrums genossen.

Zwar haben Sandra Appel (Laufbahnende) und Sandra Mahnke (weggezogen) Bad Wildungen verlassen, mit Heike Albus, Dörte Sattar oder Carola Lohrmann stehen aber routinierte Akteure in den Reihen, die die jungen Spielerinnen führen sollen. „Wir haben eine gesunde Mischung aus Jung und Alt“, ist Ullrich von den Voraussetzungen überzeugt. „Das Team ist schnell sehr gut zusammengewachsen.“

In der Abwehr setzt Ullrich zunächst auf eine 6:0-Formation, will aber auch offensivere Varianten einstudieren, um mehr Bälle zu gewinnen. Nach vornesollen gerade über Tempogegenstöße einfache Treffer erzielt werden. Als Konkurrenten im Titelkampf sieht Ullrich vor allem Lohfelden/V. sowie Vellmar. (tsp)

Der Kader

Tor: Christiane Schrauf, Julia Klask, Antonia Bitter;

Feld: Alexandra Eder, Malina Strasser, Heike Albus, Vanessa Naumann, Madeleine Rohleder, Sandra Mahnke, Julia Hofmann, Yvonne Engehausen, Julia Cramer, Nina Albus, Lisa Schaake, Carola Lohrmann, Dörte Sattar, Caroline Siebert.

Trainer: Peter Ullrich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.