Ein forscher Aufsteiger

Es passiert relativ selten, dass ein Aufsteiger als Saisonziel in der höheren Klasse gleich oben mitspielen will. Die HSG Bad Wildungen/Friedrichstein/Bergheim unter dem neuen Trainer Zoltan Bartalos ist solch ein frecher Aufsteiger.

Will auch in der Bezirksoberliga oben mitspielen: Aufsteiger HSG Bad Wildungen/F./B.. Foto: bf

Der B-Lizentrainer Bartalos übernahm das Amt von Aufstiegstrainer Frank Schmidt, der aus eigenem Wunsch aufhörte. In Bad Wildungen ist er bestens bekannt, trainierte er 2007/08 ein Jahr das Frauenteam in der Regionalliga.

Derzeit befindet sich die Mannschaft in der zweiten Vorbereitungsphase. In Phase eins standen Kraft und Kondition auf dem Programm. Jetzt geht es um den spielerischen Feinschliff. Die Testspielergebnisse sind beachtlich. Gegen Oberligaaufsteiger HSG Baunatal verlor die Mannschaft nur knapp mit 31:33. In der Bezirksoberliga will sich die Mannschaft nicht mit dem Abstiegskampf beschäftigen. Die Blicke gehen nach oben, sagt auch Trainer Bartalos. „Ein Platz im oberen Tabellendrittel ist sicherlich machbar.“ Das Gros der Mannschaft stellt die A-Jugend-Meistermannschaft der Saison 2010/11. Die Mannschaft ist eingespielt und wurde mit Allrounder Timo Derx gezielt verstärkt, er war in den vergangenen Jahren für den Landesligisten HSG Zwehren aktiv.

Allerdings muss die Mannschaft in der Breite noch besser werden. „Wir haben sechs, sieben richtig gute Leute. Doch auch die anderen Spieler müssen noch einen Sprung machen“, sagt Bartalos. Der Trainer steht für Tempohandball aus einer sicheren Abwehr heraus. „In der Defensive werden knappe Spiele gewonnen“, sagt er. Er variiert in der Abwehr zwischen dem 6:0- und 5:1-System.

Einen Nachteil sieht er dennoch: Er kennt die Liga nicht und kann die anderen Mannschaften schlecht einschätzen. „Ich lasse mich mal überraschen“, sagt Bartalos und lacht. Wichtig sei es, in der anstehenden Serie die talentierten A-Jugendlichen zu integrieren.

Zum Saisonstart spielt Wildungen gegen die HSG Baunatal II. Ein interessanter Vergleich. Denn der Aufsteiger der vergangenen Spielzeit spielte eine ziemlich gute erste Saison. Ein Vorbild, an dem sich die Bad Wildunger orientieren wollen. (dts)

Der Kader

Tor: Magnus Schengel, Birger Schwarz, Lukas Göthe; Feld: Timo Derx, Jan Gerlach, Simon Riedesel, Sebastian Wrzosek, Konstantin Bachmann, Markus Appel, Lukas Maier, Ali Eren Altay, Sevket Ayanoglu, Thomas Scheid-Juma, Christoph Bremmer, Pascal Büche.

Trainer: Zoltan Bartalos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.